Beste Roulette Boni >>

Ein Poker-Fiasko

Monday, August 4th, 2014 um 8:58 pm

Stellen Sie sich Folgendes vor, eine der angesehensten Poker-Veranstaltungen, das 50.000 Dollar schwere HORSE Turnier, und ein renommierter Spieler (Scotty Nguyen) – betrunken.

Als einer der beliebtesten Spieler kam Nguyen an den Tisch, sogar bekannt als der Prinz des Pokers! und fing fast sofort an sich zu betrinken, was an sich nicht ungewöhnlich war für den Gewinner des 1998 WSOP Haup-Events, aber traurigerweise war es diesmal nur der Auftakt zu einem der schlechtesten Benehmen, das bei einem Turnier mit Fernsehenübertragung jemals zu sehen war. Dass der damals 23 Jährige Michael DeMichele am Tisch saß, schien Nguyen neben dem exzessiven Alkoholkonsum zu seinem Wutausbruch zu reizen, da für den jüngeren Mann eine Gruppe lautstarker Fans im Publikum waren und DeMichele gleich zu Beginn jeden seiner Gewinne hochspielte, um seine Fans zu unterhalten. Nguyen gefiel das überhaupt nicht und nahm es DeMichele übel, und obwohl die laute Freude der Fans sich nicht direkt gegen ihn richtete, forderte er mehr Respekt von seinem jüngeren Mitspieler.

DeMichele, von dieser Forderung offensichtlich betroffen, soll Folgendes geantwortet haben: “Ich dachte, du wärst cool, Mann, ich begreif’ das nicht”, und irgendwann im Spiel soll er zu Nguyen gesagt haben: “Ich dachte, du wärst ein Botschafter dieses Spiels“ und: “Ich bin enttäuscht von dir, Scotty.”

Im Laufe des Turniers brachte die Bedienung Nguyen leider auch mehr Bier und mit jedem Schluck schien seine Persönlichkeit explosiver zu werden. Er warf der Bedienung vor, seine Getränke nicht schnell genug zu bringen und fing sogar an, am Tisch offen über Soft Play zu reden. Schließlich ging es so weit, dass er eine gewinnende Hand bei einer Dreierhand passte, um Erick Lindgren, der nur noch wenige Chips hatte, am Tisch zu halten. Dies kam bei Lindgren, dem das Finale anfangs noch Spaß bereitet hatte, offensichtlich nicht gut an, und er machte absolut klar, dass er nichts mit solchen Taktiken zu tun haben wolle. Nguyen hörte nicht auf, DeMichele bei jeder Gelegenheit zu beschimpfen und mit seinem schlechten Benehmen den jungen Mann aus dem Konzept zu bringen.

Lindgren schied als Dritter aus und überließ es DeMichele und Nguyen, um den Sieg zu kämpfen. Er soll gesagt haben: “Hol‘ ihn dir” und “Mach‘ Chip stolz”. Lindgren soll zu den anderen Profispielern, die ebenfalls zugesehen haben, gesagt haben: “Manchmal kann man einfach nicht gegen einen Betrunkenen gewinnen”. Tatsächlich konnte auch DeMichele den Betrunkenen nicht besiegen, und Nguyen gewann das Turnier. Nach seinem Sieg entschuldigte er sich umfassend und schaffte es irgendwann, seinen Ruf wiederherzustellen, aber bis heute bleibt sein alkoholisierter Wutausbruch einer der schockierenden öffentlichen Zusammenbrüche in der Geschichte der WSOP.

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit